Gilbert Munger

Januar 13, 2008

Munger Bild Gilbert Davis Munger wurde 1836 geboren und verstarb 1903. Er war ein Landschaftsmaler. Seine Laufbahn begann als 13 Jähriger mit seiner Ausbildung bei dem Landschaftsmaler William Dougal in Washington. Vieles brachte er sich selber bei, indem er die Landschaft rund um Washington skizzierte, in Museen ging und die Arbeiten von John Ruskin las, dessen Begeisterung für die „göttliche Natur“ ihn selber ergriff. Aufmerksamkeit erregte er erstmal 1868 mit umfassenden Abildungen der Minehaha Falls, die er bei Besuchen seines Bruders in St. Paul machte. Von da an wurde er als Landschaftsmaler bekannt. Zwischen 1868 und 1875 pendelte er zwischen den Küstenlandschaften Amerikas hin und her und bereiste  ab 1877 anschließend Europa, wo er in England, Schottland, Frankreich, Italien und Spanien Zeit verbracht um zu malen. Er blieb in Europa über 16 Jahre und wurde maßgeblich von Rousseau, Corot und weiterer Anhänger der Schule von Barbizon beeinflußt. Sein Bekanntheitsgrad erstreckte sich somit über ganz Europa. Er starb 1903 bald nach Fertigstellen des Gemäldes über die Niagara Fälle.   http://www.d.umn.edu/tma/MungerSite/    nf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: