Von vier Uhr bis sieben (От четырех до семи)

Februar 21, 2008

Im Herz, wie im Spiegel, ein Schatten, auch unter den Leuten – alleine geblieben …Der Tag geht nur langsam von statten von vier Uhr bis sieben! Ich brauch keine Menschen – sie lügen und werden grausam bei Dämmerung. Ich könnte weinen. Zur Schnur haben die Finger das Tüchlein gewrungen. Hab ich dich beleidigt – verzeih, doch bitt ich, mich nicht zu betrüben!– Ich spüre unendliche Traurigkeit von vier Uhr bis sieben.

Marina Zwetajewa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: