Rußland – Abstimmung ohne Wahlmöglichkeit

Februar 29, 2008

Dmitri Medwedew, erster Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Aufsichtsratsvorsitzender von Gasprom und Präsidentschaftskandidat von Präsident Putin.

Für Medwedews Sieg ist gesorgt. Die Zentrale Wahlkommission ließ außer Medwedew nur Präsidentschaftsbewerber aufkommen, die keine Aussicht auf einen Sieg haben und im Zweifel loyal zum Kreml stehen. Der Mehrheit der rußischen Bevölkerung scheint es fast gleichgültig zu sein, dass sie bei der bevorstehenden Präsidentenwahl nichts zu entscheiden hat, weil alle Entscheidungen schon vorher getroffen wurden und es im Grunde nur noch um die Bestätigung des vom „nationalen Führer“ Putin bestimmten Nachfolgers geht. Der Paragraph im Wahlrecht, der es früher erlaubte, „gegen alle“ zu stimmen, wurde gestrichen, die Mindestwahlbeteiligung als Kriterium für die Gültigkeit von Wahlen wurde abgeschafft. 

Dmitri Anatoljewitsch Medwedew (Дми́трий Анато́льевич Медве́дев ) wurde am 14.9.1965 in Leningrad, heute Sankt Petersburg geboren. Er wurde am 14. November 2005 vom Staatspräsidenten Wladimir Putin zum Ersten Stellvertretenden Ministerpräsidenten Russlands ernannt und zwei Jahre später am 10. Dezember 2007 für die Nachfolge als Präsident der Russischen Föderation vorgeschlagen. Staatspräsident Putin und Medwedew arbeiteten bereits in der Stadtverwaltung von Sankt Petersburg in der ersten Hälfte der 1990er Jahre zusammen. Putin holte ihn Ende der 1990er Jahre in die Präsidialverwaltung nach Moskau. In den letzten Jahren stieg Medwedew als deren Leiter und Vorsitzender des Aufsichtsrats des führenden russischen Erdgaskonzerns Gazprom zu einem der mächtigsten Politiker Russlands auf, blieb bis zu seinem Wechsel in die Regierung einer breiteren Öffentlichkeit aber weitgehend unbekannt.

Medwedew ist seit 1989 mit Swetlana Medwedewa (geb. Linnik, *1965), einer Pädagogin, verheiratet. Sie ist Trägerin des Frauenordens der Russischen Orthodoxen Kirche Hochwürdige Jewfrossinija von Moskau, der herausragenden russischen Frauen verliehen wird. Gegenwärtig fungiert sie als Leiterin des Kuratoriums des komplexen Zielprogramms Geistig-moralische Kultur der heranwachsenden Generation Russlands, die mit dem Segen von Patriarch Alexius II. gegründet wurde. Medwedew hat einen Sohn namens Ilja (geb. 1996) und ist bekennender Fan des Fußball-Clubs Zenit St. Petersburg sowie Vorsitzender eines Moskauer VIP-Fanclubs dieses Vereins. Er bekannte sich in mehreren Gesprächen als Hard Rock-Fan, vor allem der Gruppen Black Sabbath, Deep Purple und Led Zeppelin. Im übrigen ist er praktizierender Yoga-Anhänger.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: