WACK! Art and the Feminist Revolution. P.S.1 New York

Mai 4, 2008

Im P. S. 1, einer ehemaligen Public School, manifestiert sich ein Kosmos der Emanzipation. Über deren Bedeutung für die zeitgenössische Kunst schreibt ein Kritiker der «New York Times»: «Feminist art is the formative art of the last four decades. Much of what we call postmodern art has feminist art at it’s source.» Dabei darf man den Stellenwert der neuen Medien nicht unterschätzen, denn erst durch sie konnten die Künstlerinnen den Hegemonieanspruch der Malerei brechen und sich neuen Ausdrucksmöglichkeiten in Fotografie, Film, Video, Konzeptkunst, Installation, Performance und Tanz zuwenden.

http://www.moca.org/wack/

http://www.ps1.org/ps1_site/content/view/285/102/

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: