Meine Mütter, eine Dokumentation von Rosa von Praunheim, 2007

August 17, 2008

Rosa von Praunheim hat zwei Mütter. Das weiß er seit dem Jahr 2000. Da war er achtundfünfzig und die Frau, die er bis dahin für seine einzige Mutter hielt, vierundneunzig. „Ich will nicht mit einer Lüge sterben“, hatte sie gesagt und ihm erzählt, dass sie ihn einst während der deutschen Besatzung in einem deutschen Kinderheim in Riga gefunden hätte. Mehr sagte sie nicht. Nachdem sie 2003 gestorben war, machte sich Praunheim auf die Suche nach seiner Herkunft. Er fand ein Stück deutscher Geschichte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: