Gegë Marubi

September 15, 2008

Gegë Marubi (Marubbi) war der letzte Fotograph aus der Marubi-Familie, die ursprünglich aus Italien stammte, sein Onkel Pietro Marubi kam um 1850 von Piacenza in Norditalien nach Shkodra und gründete dort mit mitgebrachten Fotoapparaten das erste Fotogeschäft Albaniens.  Gegë Marubi wurde 1907 geboren und verstarb 1984. Er war ein bedeutender albanischer Fotograph.

Er studierte von 1923 bis 1927 in Lyon, an der ersten Schule für Fotographie, die von den Gebrüdern Lumière gegründet wurde. Er arbeitet in Shkodra als Fotograph und war der erste der Marubis, der vorwiegend mit Zelluloid statt mit Glasplatten arbeitete. Er hatte keine Angehörigen, denen er sein fotographisches Erbe übergeben konnte. 1970 vermachte Gegë Marubi dem Staat Albanien 150000 Fotonegative. Diese Sammlung wird von Frau Semilha Osmani, der letzten Angestellten Gegë Marubis verwaltet, sie sind fixer Bestandteil der Fototeka von Shkodra. Die meisten der Fotos haben eine große historische und kulturelle Bedeutung. Sie dokumentieren die nordalbanische Geschichte und Kultur von der Zeit der Liga von Prizren bis in die 1930er Jahre und stellen teilweise einmalige Porträts von Stammesführern und Aufnahmen von Aufständen im Hochland dar, sie zeigen das Stadtleben und die historischen Ereignissen in und um Shkodra. Wenige Bilder dieser großen Sammlung wurden bisher veröffentlicht. Seit dem Jahr 1994 gibt es Bemühungen mit Unterstützung der UNESCO, die Sammlung zu retten und sie der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: