Ich reiß mir eine Wimper aus und stech dich damit tot, Josef Winkler

November 26, 2008

Wer das Brot untereinander schneidet, der schneidet dem Herrgott die Fersen ab, hat Mutter immer gesagt. Ich reiß mir eine Wimper aus und stech dich damit tot, habe ich immer geantwortet. Jeden Tag einmal hat die Mutter gesagt, daß ich den Herrgott nicht bei den Füßen herunterziehen und ihm auch nicht die Fersen abschneiden soll. Und jeden Tag einmal habe ich zur Mutter gesagt, daß ich mir eine Wimper ausreißen und ihr meine Wimper ins Herz stechen werde. Du schneidest dem Herrgott nicht die Fersen ab und ziehst ihn auch nicht hinunter! hat Mutter gesagt. Ich reiß mir eine Wimper aus und stech dich damit tot! habe ich geantwortet.

(aus: Nur mit den Kernen der Apfelbutzen, Josef Winkler, Edition Suhrkamp, 2008)

Advertisements

One Response to “Ich reiß mir eine Wimper aus und stech dich damit tot, Josef Winkler”

  1. Nic Says:

    Der Satz „Ich reiß mir eine Wimper aus und stech dich damit tot“ stammt eigentlich aus einem Schlager von Fred Raymond.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: