La teta asustada, The Milk Of Sorrow, ein Film von Claudia Llosa, Peru, 2008

Februar 14, 2009

Gewinner des Goldenen Bären in Berlin. Der erste peruanische Spielfilm, der je in einem Wettbewerb einer Berlinale um den Goldenen Bären konkurrierte. Im Mittelpunkt steht eine junge Frau, die an den Folgen des Jahre zurück liegenden Terrorsystems in Peru leidet. In jener Zeit wurde ihre Mutter vergewaltigt, und die nun erwachsene Tochter, zum Zeitpunkt des Gewaltaktes im Mutterleib, trägt psychisch schwer an den Folgen dieser Traumatisierung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: